16/05/2024

THE CREATION OF AN ARTBOOK – A LOVE STORY

In den letzten Monaten haben wir zusammen mit Hatje Cantz und Lecta/Cartiere del Garda an einem wirklich aufregenden Projekt gearbeitet: der Erstellung eines Kurzfilms, der die Entstehung eines Kunstbuches dokumentiert.

Der Film taucht ein in die Welt der Kunst und Buchherstellung.

Von den lebhaften Straßen Berlins zu den akribischen Druck- und Bindewerkstätten in Trient und schließlich zu den renommierten Papierfabriken in Riva del Garda – wir laden Sie ein, uns auf eine bezaubernde Reise durch die Entstehung von Ruth Orkins bemerkenswerter Publikation “Women” zu begleiten.

Erfahren Sie mehr über die spannende Transformation vom lange unentdeckten fotografischen Negativ zum gedruckten Buch. Lernen Sie die zahlreichen Spezialist*innen kennen, die es braucht, um hochqualitative Fotografien auf das Medium Papier zu übersetzen und pünktlich zur Eröffnung der Ausstellung Ruth Orkin – Women im f3 – Freiraum für Fotografie das Ergebnis dieser Liebesgeschichte der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Die Fotografin und Filmemacherin Ruth Orkin (1921–1985) wuchs als Tochter einer Stummfilmschauspielerin in Hollywood auf und war eine der ersten Frauen, die am Los Angeles City College Fotojournalismus studierte. 1943 zog sie nach New York, wo sie als freie Fotografin und Bildjournalistin u.a. für The New York Times, LIFE, Look und Ladies’ Home Journal arbeitete.

 

Ihr American Girl in Italy – die Straßenszene mit den pfeifenden Italienern – ist eine Ikone. Nun sind sensationelle Negative und Dias aus dem Archiv aufgetaucht, die eine wenig bekannte Seite von Ruth Orkin offenbaren: Die der feinfühligen, interessierten, geistreichen wie witzigen Chronistin der Frauenwelt der 1940er- und 1950er-Jahre. Orkin dachte sich Editorials aus wie die augenzwinkernde Reportage Who works harder? über eine Hausfrau, die auf jeden Fall härter als ihr Mann arbeitet. Sie dokumentierte das illustre Treiben in Beauty-Salons und auf Cocktail-Partys, bei Hundeshows und am Set in Hollywood. Wir begegnen Lauren Bacall, Jane Russell, Joan Taylor oder Doris Day, aber auch Kellnerinnen, Stewardessen, Soldatinnen oder einfach beste Freundinnen.

 

“Was entsteht, ist ein Bild von Frauen im Aufbruch, Frauen, die beginnen, die ihnen auferlegten Konventionen abzustreifen, ihren eigenen Weg zu gehen, selbstbewusst, stylish, smart.” (Nadine Barth, Herausgeberin)

Preisangabe anfordern

Datenschutzhinweis gemäß Art. 13 DSGVO 2016/679 Die beim Ausfüllen dieses Formulars zur Anforderung von Informationen angegebenen Daten werden in Papierform und elektronisch verarbeitet. Ihre Daten werden ausschließlich genutzt, um Ihre speziellen Anfragen zu beantworten. Ihre Daten können auch für die Übersendung von Werbe- und Marketingmaterial genutzt werden, werden aber nicht veröffentlicht. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist Printer Trento GmbH, an die Sie sich wenden können, um Ihre Rechte geltend zu machen. Zu diesen gehören u. a. das Recht auf Zugang zu den Daten und das Recht darauf, deren Ergänzung, Berichtigung und Löschung zu verlangen. Für den kompletten Text des Datenschutzhinweises wird auf den Bereich „Datenschutzbestimmungen“ verwiesen.